Datenschutzerklärung

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. 

Wir möchten Sie hiermit über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf dieser Website informieren. Wir verarbeiten Ihre persönlichen Daten nur, wenn Sie hierin eingewilligt haben oder hier eine gesetzliche Grundlage besteht.

Verantwortlich für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist
Dr. med. Michael Eberhardt

Kontaktdaten:
Dr. med. Michael Eberhardt
Rembertistraße 60
28195 Bremen
Tel.: 0421–347 94 42
E-Mail: email@praxis-fuer-seelische-gesundheit.de

Meine Website dient der Bereitstellung von Informationen über unsere Praxis.

Server-Logfiles

Beim Besuch unserer Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser Informationen an den Server meiner Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in den Logfiles des Servers gespeichert. Folgende Informationen werden dabei erhoben:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • zuvor besuchte Webseite (Referrer‐URL)
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Die genannten Daten werden erhoben und verarbeitet, damit ein reibungsloser Verbindungsaufbau der Website sichergestellt wird und die Inhalte korrekt dargestellt werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die Daten werden gelöscht, wenn sie nicht mehr erforderlich sind.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Nutzung des Kontaktformulars/Kontaktaufnahme per E‐Mail

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Informationen in Form einer E-Mail ungeschützt übermittelt werden und von Dritten eingesehen werden können. Wir können deshalb keine Garantie für die Vertraulichkeit dieser Datenübermittlung übernehmen. Die persönlichen Daten, die wir von Ihnen erheben, werden ausschließlich dazu genutzt, um die angeforderte Leistung zu erbringen. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Sollten Sie unser Kontaktformular verwenden oder über E‐Mail‐Kontakt mit uns aufnehmen, erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten aufgrund Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. a DSGVO.

Die Angabe Ihrer gültigen E‐Mail‐Adresse ist erforderlich, um Ihre Anfragen beantworten zu können. Diese Daten und Ihre Nachricht werden nur zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage gespeichert. Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht besteht. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung der Daten nicht berührt. Den Widerruf können Sie schriftlich oder per E‐Mail richten an oben genannten Verantwortlichen.

Zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte wird bei der Verwendung des Kontaktformulars eine SSL‐Verschlüsselung (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe verwendet. Eine verschlüsselte Seite erkennen Sie an der Adresszeile des Browsers, die mit „https://“ beginnt, oder am Schlosssymbol in der Browserzeile.

Bitte schreiben Sie keine vertraulichen Informationen, insbesondere Gesundheitsdaten in das Kontaktformular oder in eine unverschlüsselte E‐Mail, sondern nutzen Sie es nur zu einer ersten Kontaktaufnahme.

Wir halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten daher nur so lange, wie dies zur Erreichung der hier genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen vorsehen. Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gelöscht.

Sie haben folgende Rechte:
  • Recht auf Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten (Artikel 15 DSGVO), dazu gehört auch: Auskunft über Verarbeitungszweck, Kategorie der personenbezogenen Daten, Empfänger oder Kategorien von Empfängern, geplante Speicherdauer,
  • Recht auf unverzügliche Berichtigung unrichtiger Daten oder Vervollständigung unvollständiger Daten (Artikel 16 DSGVO),
  • Recht auf unverzügliche Löschung (Artikel 17 DSGVO),
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO),
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO)
  • Recht auf jederzeitigen Widerruf Ihrer einmal erteilten Einwilligung (Artikel 7 Absatz 3 DSGVO),
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung bei der Datenerhebung auf Grundlage von berechtigten Interessen nach Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben (Artikel 21 DSGVO),
  • Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt (Art. 22 DSGVO).
Um diese Rechte geltend zu machen, können Sie sich jederzeit an den oben genannten Verantwortlichen wenden.

Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung hat den Stand Mai 2018. Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung zu aktualisieren, um den Datenschutz zu verbessern oder an geänderte behördliche oder gerichtliche Vorgaben anzupassen. Die aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter https://praxis-fuer-seelische-gesundheit.de/datenschutz.html abgerufen und ausgedruckt werden.

Praxis-Information

In der Bremer Praxis sind gegenwärtig drei Ärztinnen und Ärzte beschäftigt, Dr. Eberhardt als Inhaber der Praxis, Frau Kess als Fachärztin und Frau Heuer in Facharzt-Weiterbildung. Am Standort Bremerhaven arbeiten zwei psychologische Psychotherapeutinnen, Frau Beutel und Frau Marquordt. Das Sekretariat wird in der Bremer Praxis von Frau Karzellek geführt.

Um eine sachgerechte Behandlung zu ermöglichen ist eine schriftliche Dokumentation erforderlich. Die Patientenakten werden elektronisch geführt. Eine besondere Patienten-Information zum Datenschutz ist in jeder Praxis als Aushang veröffentlicht.

Alle Mitarbeiter können sehen, wer in der gesamten Praxis in Behandlung war oder ist, haben jedoch keinen Zugriff auf die Krankenakte mit folgenden Ausnahmen: Die Mitarbeiterinnen im Sekretariat haben nur soweit Zugriff, als es für Organisation und Praxisablauf erforderlich ist. Details der Behandlung sind für sie nicht zugänglich. Die ärztlichen Mitarbeiter in der Bremer Praxis können die Daten der anderen Patienten in der Bremer Praxis einsehen. Sie dürfen jedoch nur verwendet werden, wenn der betroffene Patient von einem anderen Arzt/Ärztin in der Bremer Praxis auf eigenen Wunsch mit- oder weiter behandelt wird oder in Vertretung bei Krankheit oder Urlaub. Dann wird die Zustimmung zur Verwendung der vorliegenden Daten stillschweigend vorausgesetzt.

Alle Mitarbeiter der Praxis sind zur Verschwiegenheit in jeder Beziehung verpflichtet, insbesondere, wenn ein Patient aus einem Zusammenhang außerhalb der Praxis bekannt ist. Die Weitergabe von persönlichen und Gesundheitsdaten ist nur möglich nach schriftlicher Schweigepflichtentbindung durch den Betroffenen, die jederzeit widerrufen werden kann. Die Verschwiegenheitspflicht gilt jedoch nicht praxisintern gegenüber dem Praxisinhaber, sofern es die ärztliche Weiterbildung oder die Qualitätssicherung der Behandlung erfordern.

Die erforderliche Datenübermittlung zur Qualitätssicherung im Rahmen der internen oder externen Supervision erfolgt anonym, so dass im besprochenen Fall nicht die Identität des betroffenen Patienten fest zu stellen ist. Auch Falldarstellungen z.B. zur Abwendung von Regressforderungen der Krankenkassen oder in ähnlichen Fällen erfolgen anonym.

Falls Reparaturen oder Aktualisierungen der Anlagen zur elektronischen Datenverarbeitung oder des Praxis-Verwaltungs-Systems erforderlich sind, haben die damit beauftragten EDV-Techniker potentiell Zugang zu Gesundheits- oder Personendaten. Dabei unterliegen sie der gleichen strengen Schweigepflicht wie alle Ärzte oder Therapeuten und haben sich entsprechend vertraglich verpflichtet.

Im Fall einer Übergabe der Praxis ganz oder teilweise an einen Nachfolger ist diesem die Verwendung der gespeicherten Patientendaten nur nach schriftlicher Schweigepflicht-Entbindung durch den Betroffenen gestattet. Sie ist jederzeit widerrufbar.

Eine Korrespondenz per email erfolgt nur auf Wunsch des Patienten und ohne Übermittlung von Gesundheitsdaten, weil der Versand von emails nicht ausreichend geschützt ist vor einem Zugriff durch Dritte.

Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck unsere Praxis Daten erhebt, speichert oder weiterleitet. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist: Dr. Michael Eberhardt
Praxis für Seelische Gesundheit Bremen und Bremerhaven
Rembertistraße 60, 28195 Bremen und Parkstraße 11, 27580 Bremerhaven
Sie erreichen den zuständigen Datenschutzbeauftragten unter:
Adresse s.o., Telefon 0421-3479442

Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben mit dem Zweck, den Behandlungsvertrag zwischen Ihnen und Ihrer/m Ärztin, Arzt und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen.
Hierzu verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Ihre Gesundheitsdaten. Dazu zählen Anamnesen, Diagnosen, Therapievorschläge und Befunde, die wir oder andere Ärzte erheben. Zu diesen Zwecken können uns auch andere Ärzte oder Psychotherapeuten, bei denen Sie in Behandlung sind, Daten zur Verfügung stellen (z.B. in Arztbriefen). Die Erhebung von Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für Ihre Behandlung. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann eine sorgfältige Behandlung nicht erfolgen.

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben. Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können vor allem andere Ärzte/Psychotherapeuten, Kassenärztliche Vereinigungen, Krankenkassen, der Medizinische Dienst der Krankenversicherung, Ärztekammern und privatärztliche Verrechnungsstellen sein. Die Übermittlung erfolgt überwiegend zum Zwecke der Abrechnung der bei Ihnen erbrachten Leistungen, zur Klärung von medizinischen und sich aus Ihrem Versicherungsverhältnis ergebenden Fragen. Im Einzelfall erfolgt die Übermittlung von Daten an weitere berechtigte Empfänger.

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies für die Durchführung der Behandlung erforderlich ist. Aufgrund rechtlicher Vorgaben sind wir dazu verpflichtet, diese Daten mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren. Nach anderen Vorschriften können sich längere Aufbewahrungsfristen ergeben.

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen. Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Nur in Ausnahmefällen benötigen wir Ihr Einverständnis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen. Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.
Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Arndtstraße 1
27570 Bremerhaven
Tel.: 0471 596 2010 oder 0421 361 2010
Fax: 0421 496 18495
E-Mail: office@datenschutz.bremen.de

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 lit. h) DSGVO in Verbindung mit Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gern an uns wenden.